BERATUNG UNTER: 02301 946960 | Mo. bis Fr. von 10 Uhr bis 18 Uhr
zulu shirts auf facebookzulu shirts youtube kanalgoogle+ zulue-mail
zulu shirts flexdruck

Drucken im Flexdruckverfahren

Bei einem Flexdruck wird das Druckmotiv aus einer dünnen Folie geschnitten, die auf der Rückseite mit einem Textilkleber versehen ist. Das Druckmotiv kann so ganz einfach auf ein Textil aufgebracht werden, indem man es unter einer Transferpresse unter Hitze und Druck aufpresst. Der Druck ist dabei in etwa genauso haltbar wie ein Siebdruck. Da der Druck aus einer Folie ausgeschnitten wird, fühlt dieser sich auch in etwa so an.

Der große Vorteil bei diesem Druckverfahren ist, dass er keine Vorarbeiten benötigt und so auch Einzeldrucke möglich sind, die keine hohen Kosten verursachen.

 

Die Druckgestaltung für einen Flexdruck

Für einen Flexdruck ist es zwingend notwendig, dass die Druckvorlage als Vektorgrafik angelegt wird, nur so kann das nötige Computerprogramm auch den Plotter zum Ausschneiden steuern. Da die Grafik mit Vektoren mathematisch berechnet wird, kann das Programm die Schneidwege problemlos berechnen, bei einer Pixelgrafik, die nur die Information enthält, welcher Pixel, in welcher Farbe wo sitzt, ist dies nicht möglich.

Die Farben eines Flexdrucks sind durch die Farben der Folien selber vorgegeben, hier können Sie keine genauen Farbangaben vorgeben, nur z.B. Schwarz, Dunkelgrün oder Neonpink. Man kann auch höchstens dreifarbige Motive drucken, das liegt zum einen daran, dass zu viele Folien übereinander einfach zu dick werden und zum anderen daran, dass jede Druckfarbe per Hand aufgelegt und ausgerichtet werden muss, bei zu vielen Farben wird es einfach ungenau.

Da die Motive per Plotter ausgeschnitten werden müssen, sind zu filigrane Motive leider nicht möglich. Linien und Freiräume sollten nicht unter 1,5 mm sein und es sollten auch nicht zu viele einzelne kleine Flächen sein, denn alles was nicht gedruckt werden soll, muss von der Folie per Hand entfernt werden. Wenn der Aufwand zu groß ist, obwohl ein Druck möglich wäre, werden wir Ihnen ein anderes Druckverfahren nahelegen oder den Druck ganz einfach per Zeitaufwand berechnen.

Schauen Sie sich doch einfach mal unser Video an, danach können Sie Ihr eigenes Vorhaben bestimmt besser einschätzen.

flexfolie für den textildruck

Spezialfolien

Ein weiterer Vorteil des Flexdruckverfahrens ist, dass es Folien gibt, die einen Druck erlauben, der mit allen anderen Druckverfahren nicht oder nur mit großem Aufwand möglich wäre.

Reflektierend - Der Druck reflektiert wie z.B. die Streifen auf Warnwesten.

Glitter - Es gibt Glitterfolien in fast allen Farben.

Holografisch - Diese Folien sehen aus wie die Streifen auf den Geldscheinen und das spiegelnde Silber glänz in allen Farben.

Metallic - Wie der Name es schon verrät, haben diese Folien, die man in vielen Farben bekommt, ein Metalliceffekt.

Nachleuchtend - Die Folie gibt es nur in Weiß mit einem leicht grünlich/gelblichem Stich. Die Folie leuchtet im dunklen, wenn sie sich zuvor im Licht aufgeladen hat.

Bildfolien - Diese Folien sind nicht einfarbig, sondern haben ein Muster aufgedruckt, z.B. Zebra, Leopard oder Karbon.

Glänzend - Die Druckfolien sind Matt gehalten, wie bei einem Sieb- oder einem Digitaldruck, diese Spezialfolien glänzen aber wie eine polierte Lackfläche.

Silikon - Diese Folien sind viel dicker als normale Flexfolien, bis 5 x stärker und haben eine Haptik wie Silikon.

3D - Diese Folien fangen an, unter der Hitze der Presse aufzuschäumen, dadurch entsteht ein 3D Effekt.

holografischer t-shirt druck

Hier ein Beispiel für einen Druck bei dem die Kolben mit einer holografischen Flexfolie gedruckt wurden. Die Umrisse des Helms wurden mit einer glänzenden schwarzen Folie gedruckt, so kann man auch bei einem schwarzen Druck auf einem schwarzen T-Shirt alles erkennen. Nur das Weiß wurde mit einer normalen Standard Flexfolie gedruckt.

Die Druckpreise

Die angegebenen Preise sind Erfahrungswerte, grade bei Grafiken ist ein genauer Preis erst nach Sichtung des Motivs möglich. Die Kosten können bei Spezialfolien erheblich von den Kosten für Standardfolien abweichen.

Pro Textzeile bis ca. 35 cm Länge     4,50 EUR
Einfarbiger Druck bis DIN A4     7,00 EUR
Logo bis ca. 10 x 10 cm     4,50 EUR
Pro Rückennummer (Trikot -Nummer)     4,50 EUR

 

Wir behalten uns vor die Preise jederzeit zu ändern.

Bei Rückfragen zu unserer Preisliste stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung !

ALLE PREISE VERSTEHEN SICH IN EURO zzgl. 19% MwSt. AB WERK.

Weiterführende Links

Wir verwendet zur Analyse und Verbesserung unserer Webseite die Dienste von Google Analytics und Matomo. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr Infos